Familien- und Systemaufstellungen

Lösungen durch Systemische Aufstellungen

Glücklich zu sein und ein erfülltes Leben zu führen ist das Ziel vieler Menschen.

Manchmal stehen uns jedoch Hindernisse im Wege, deren Ursache nicht nur in unserer eigenen Lebensgeschichte zu finden sind, sondern möglicherweise etwas mit dem Schicksal unserer Familienangehörigen, auch aus früheren Generationen, zu tun haben.

Mit ihnen sind wir seelisch, mehr als wir es wissen und fühlen, verbunden.

Das kann zu Verstrickungen führen, die unser Leben beeinflussen, zu persönlichen Problemen und zu einem Unvermögen, das Eigene zu finden und zu leben.

Mit Hilfe von Familien- oder anderen Systemaufstellungen können diese oft unbewussten Zusammenhänge sichtbar und fühlbar werden und Identifizierungen und Verstrickungen schrittweise gelöst werden.

Das geschieht indem wir „Stellvertreter*innen“ oder „Symbole“ für einzelne Personen, Symptome oder Persönlichkeitsanteile auswählen und zueinander in Beziehung stellen.

Durch die Unterscheidung von Eigenem und Fremden entsteht eine spürbare Grenze. Diese schützen zu können ist wichtig für die Entfaltung und das Verbundensein mit unserem ureigenen Wesenskern, unserem Selbst.

Das kann in der Aufstellungsarbeit durch bestimmte Lösungssätze und Rituale auf stärkende Weise erfahren werden und Selbstregulation, Handlungsfähigkeit, Kraft, Freude und Lebendigkeit freisetzen, sowie Abgrenzungsfähigkeit und Autonomie fördern.

Liebe kann wieder fließen und wir fühlen uns im Einklang mit unserer Herkunft, unserem Schicksal und mit uns.

Die Aufstellungsarbeit ist auch für all jene hilfreich, die als Stellvertreter*innen in den Aufstellungen dabei sind. In diesen Rollen zu stehen ist oftmals eine tief berührende Erfahrung, die die Bearbeitung eigener Themen maßgeblich unterstützt. Bereits das Zuschauen setzt heilsame Impulse und kann Versöhnung auf verschiedenen Ebenen anbahnen.

In meine wachstumsorientierte Arbeit fließen verschiedene Aufstellungsmethoden mit ein:

  • die Bewegungen der Seele
  • die Systemische Selbst-Integration nach Dr. Ero Langlotz
  • der Lebens-Integrations-Prozess (LIP) nach Wilfried Nelles
  • schamanische Rituale nach Francesca Mason Boring und Daan van Kampenhout

Aufstellungen können wirksam werden bei:

  • Problemen mit Liebe und Partnerschaft
  • Eltern/Kind Konflikten oder „schwierigen Kindern“
  • körperlichen und psychischen Problemen
  • chronischen Krankheiten
  • Ängsten und Süchten
  • traumatischen Erlebnissen
  • beruflichen Schwierigkeiten
  • Blockaden das Eigene zu finden
  • dem Gefühl, immer wieder dieselbe Erfahrung im Leben zu wiederholen

Ich biete sowohl Aufstellungen im Rahmen einer Gruppe an, bei denen Stellvertreter*innen ausgewählt werden, als auch Einzelaufstellungen, bei denen Symbole als Stellvertreter*innen aufgestellt werden.

Kosten

Bei eintägigen Seminaren:
Pro Aufstellung 110 Euro, Stellvertreter*innen 30 Euro, Zuschauer*innen zum Kennenlernen der Arbeit kostenlos.

Bei zweitägigen Seminaren:
160 Euro mit eigener Aufstellung.

Einzelaufstellungen bei 75 bis 100 minütiger Dauer  105 € bis 140 €.

Termine

19.06./21.08./25.09./06.11./11.12.2021
jeweils samstags von 10 Uhr bis 16 Uhr.

Weitere Termine auf Anfrage!

Seminarort: Praxis Soyala, Neßhoven 8, 53804 Much-Neßhoven.